Menü
Mein Konto

DEIN SHOP FÜR ANSPRUCHSVOLLE SPORTBEKLEIDUNG


Impressum

IMPRESSUM

Vetro Star GmbH

Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Ole Weinkath, Günter Schuler, Sabine Mändle
Reg. Gericht Memmingen HRB 18316 
Sitz der Gesellschaft: Burtenbach

Schäferberg 26, 89349 Burtenbach
Telefon: +49 (0) 82 85 - 9 99 95 40
Fax: +49 (0) 82 85 - 9 99 95 41
Mobiltelefon: 01 72 - 69 20 916 (Hr. Günter Schuler)
info@vetro-star.de


Bio Kontrolle: DE-ÖKÖ-003
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE325391139
Inhaltlich Verantwortliche: Ole Weinkath, Herr Schuler, Sabine Mändle, Schäferberg 26, 89349 Burtenbach
Datenschutzbeauftragter: Ole Weinkath
 

Unser Vertriebspartner für Österreich ist: Vetro Star Austria.
Kontakt: Hans Lohner
Aigelsberg 6
A-4951 Polling
Telefon und Fax: 0 77 23 - 63 15
Mobil: 00 43 - 66 44 20 57 85
johann_lohner@hotmail.com


 

Haftungsausschluss 

Die Gestaltung und der Inhalt dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung der Firma Vetro Star GmbH.

Für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten wird keine Haftung übernommen. Vetro Star E&S GmbH ist nicht verantwortlich für den Inhalt von anderen Websites, die durch einen Hyperlink erreicht werden. Außerdem behalten wir uns vor, ohne Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Daten und/oder Informationen vorzunehmen.

Sämtliche Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information. Wir sind bemüht, die auf der Website enthaltenen Informationen und Daten stets auf dem neuesten Stand zu halten. Es wird keine Verantwortung, Gewährleistung oder Haftung für die ständige Verfügbarkeit bzw. die Störungsfreiheit der Website übernommen.

Biestmilch:

Biestmilch ist das kompletteste Nahrungsmittel für Säuger (Mensch + Tier)

Sie sollte pro Liter mindestens  120 000 Immunglobuline enthalten.
Als Kontrolle bedienen Sie sich eines Kolostrum – Spektrometers.

Folgende Kriterien haben Einfluss auf die Qualität der Biestmilch:

- Alter der Kuh:
  b
is 3. Kalbung: Menge und Inhalt der Biestmilch sind meist nicht ausreichend.

- Menge des ersten Gemelks:
 
Bei 4-5 Litern werden die Immunglobuline verdünnt. Das Kalb müsste die erste Mahlzeit 4-5l Milch saufen um ausreichend
  geschützt zu sein. Was nicht möglich ist, da der Darm des Kalbes die ersten Stunden nicht mehr als 1 Liter Milch verdauen kann.
  Größere Mengen bleiben im Labmagen, es kommt zu einer Labmagendehnung mit zum Teil Rissen in der Schleimhaut oder
  Überschwappen in den Pansen. Tiere, die in der Trockenstell Phase mit Antibiotika behandelt wurden oder an Stoffwechsel -
  störungen leiden haben in der Regel eine mindere Qualität der Biestmilch.

Sollte die erforderliche Menge der Immunglobuline laut Test nicht vorhanden sein, mischen Sie einen Beutel Calvicol der Biestmilch bei.
Am Wirkunksvollsten sind die ersten 6 Stunden nach der Geburt, da in dieser Zeitspanne der Darm für die Globuline durchlässig ist.
Danach sind die Immungobuline nur noch in geringen Mengen darmdurchlässig, im Darm aber lokal wirksam und schützend.

Biestmilch  von älteren Tieren mit ausreichend guter Qualität kann auch eingefroren werden.
Sie verliert jedoch bis zu 40% ,durch wiedererwärmen, ihrer Qualität.

 

Kolostrum – Spektrometer:

Kleines Gerät zum Feststellen der Inhaltstoffe in der Biestmilch. Die Menge der Imunglobuline wir gemessen.

Zeigt das Gerät zum Beispiel 120 000 / 1Ltr. an, so ist das Kolostrum bestens. Das heißt, mit 1 Liter Kolostrum ist das Kalb ausreichend geschützt .

Sollte das Gerät jedoch 120 000/ 5ltr. anzeigen heißt das, dass das Kalb die erste Mahlzeit 5 Liter Tränke saufen müsste um ausreichend geschützt zu sein. Das ist nicht möglich, weil der Darm diese Menge in den ersten Stunden  nicht verdauen kann.