Rotaviren + Coronaviren

Hohe Rohproteingaben in der Ration schädigen die Leber und Nieren der Kuh.
Ihr Immunsystem wird geschwächt, dadurch können sich die Viren gut vermehren.
(zu lesen im Buch, "Die beschädigte Kuh im Harnstoff Wahnsinn" vom Tierarzt Dr. Schmack)

Mangelnde Immunglobuline im Blut und Darm des Kalbes sind die Folge. (mangelnde Biestmilch -Qualität)

Die Viren befinden sich bereits im Darm des Muttertieres. Ihre Kälber kommen auf die Welt und haben schon den Virus im Darm. Er entwickelt sich rasch und verursacht nach ungefähr 4 Tagen und bis zu 3 Wochen starken Durchfall, der in den meisten Fällen zum raschen Tod des Kalbes führt.

In diesem Falle sollte der Tierarzt unbedingt eine Schutzimpfung durchführen.
Trotz Schutzimpfung kommen dann die Kälber mit vereinzelten Viren im Darm zur Welt.
Ist ihr Immunsystem stark entwickelt werden die Viren in Schach gehalten. Durch widrige Verhältnisse und schwachem Immunstatus kommt es trotzdem wieder zu Durchfällen jedoch nicht mehr so gravierend mit dem Tod als Folge.

In diesem Falle setzen Sie Calf Start prophylaktisch ein (schon nach der ersten Mahlzeit, als Zwischenmalzeit, 3 Tage) und füttern jede Mahlzeit Medo-Vit mit.

Aroma 500 und 300 unterstützt die Genesung.

Die im Calf Start enthaltenen Immunglobuline aus getrocknetem Hühnerei verkleben den Viren die Haftkörper. Sie können sich nicht mehr an der Darmwand festhalten und werden mit den Kot aus geschieden. Das Tier hat nun einen sauberen Darm und wächst gut.